Berichte der Ortsgruppe

Einer, der gegen die Strömung schwimmt

Kurz bevor er den Schritt in das Wasser wagt, wirkt Arndt Peddenbruch ganz ruhig. Dann liest er den Fluss, die Strömung, die Gefahren. Dann macht er sich klar, dass man das Wasser nicht kontrollieren, aber für sich nutzen kann. Und dann zieht der 37-Jährige die Weste fest und verlässt das Schlauchboot. Ohne Seil und ohne doppelten Boden stellt sich der Strömungsretter dem Wasser – wie in Leichlingen, als ein alter Mann vermisst wurde. Die Feuerwehr hatte die Ehrenamtlichen der Deutschen

Im Wasser ist er in seinem Element

Es ist ruhig. In dem Moment, in dem Christian Behnke mit seiner Ausrüstung abtaucht, wird es still. „Das habe ich schon immer am Tauchen gemocht“, sagt der 39-Jährige. Das Wasser ist meistens kalt, die Sicht reicht nicht weiter als 30 Zentimeter. Mit Hobbytauchen in der Südsee habe das gar nichts zu tun, sagt der Rettungsschwimmer. Und doch ist er in seinem Element, wenn er abtaucht und an der Schnur, über die ihn sein Kollege sichert, den See unter die Lupe nimmt. Christian Behnke und seine Kollegen vom Tauchteam der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) kommen meistens dann ins Spiel,

Kinder sollten das Seepferdchen machen

Die zweithäufigste unfallbedingte Todesursache bei Kindern ist das Ertrinken.

Wichtig ist es, sich mit dem Element Wasser vertraut zu machen und Ängste abzubauen.

Geht kein Risiko ein und macht mit euren Kindern das Seepferdchen!

Fokus auf den Nachwuchs

RP Online Mai 2017

Neuer Vorstand 2016

Wir haben gewählt. 

Uwe Feldges ist unser neuer 1. Vorsitzender der DLRG Ortsgruppe Wermelskirchen.

Der 54-jährige Diplom-Ingenieur wurde zum Nachfolger von Günter Schuh gewählt, der den Vorsitz seit

dem Jahr 2000 innehatte und sich aus Altersgründen nicht mehr zur Wahl gestellt hatte.

 

50 Jähriges Jubiläum